WIR/ Freie Wähler Wesseling

Themen & Plakate 2020:

Für die Kommunalwahl am 13.9.2020 haben WIR folgende Plakate entworfen und aufgehängt.
Wir hoffen, dass Sie diese Themen auch wichtig finden.
Und uns bei der Wahl beauftragen, weiter für Wesseling zu arbeiten.

Gesamtschule, Graphik + Photo: E.Hermans (anklicken für größer ...) Kinder, Graphik + Photo: E.Hermans (anklicken für größer ...) Gemeinsam, Graphik + 4 Photos: E.Hermans, 1 Photo: VOHK, 1 Photo: privat (anklicken für größer ...)

Gesamtschule: Wollen Sie, dass die Kinder Besserverdienender auf's Gymnasium gehen, Abitur machen und studieren, während die Kinder Schlechterverdienender nur auf die Haupt- oder Realschule gehen und bestenfalls eine Lehre machen?
WIR finden es besser, wenn alle Kinder auf eine Gesamtschule gehen und einen Abschluss nach ihren Fähigkeiten machen, nicht nach den Finanzen ihrer Eltern.
Gesamtschulen sind seit 50 Jahren ein Erfolgskonzept für die Entwicklung unserer Kinder. Die soll es endlich auch in Wesseling geben.

Kinder: Alle Menschen sind gleich. Dann müssen auch alle Kinder gleich gefördert werden.
WIR wollen, dass der Familienpass für alle Familien ab dem ersten Kind gilt.
Und Kitas sollten nicht als Riesen-Einrichtungen geplant werden und dann an Einsprüchen der Anwohner scheitern. Besser mehrere kleine Kitas einrichten, die können die Eltern auch ohne Auto erreichen.

Gemeinsam: WIR möchten, dass alle in Wesseling und Umgebung Lebenden sich gegenseitig respektieren und zusammenarbeiten, egal welcher Abstammung sie sind oder welcher Religion sie anhängen. Eigentlich müsste das eine Selbstverständlichkeit sein, es steht auch in § 3 des Grundgesetzes. Aber leider muss es immer wieder eingefordert werden.

Neue Brücke, Graphiken: E.Hermans (anklicken für größer ...) Öffentlicher Nahverkehr, Graphiken: E.Hermans (anklicken für größer ...) Bäume und Sträucher, Photos, Montage + Graphik: E.Hermans (anklicken für größer ...)

Neue Brücke: Vorhandene Straßen und Radwege müssen in Schuss gehalten und gegebenenfalls ausgebaut werden. Aber neue zusätzliche Straßen oder gar Autobahnbrücken belasten nur Umwelt und Menschen.
Die geplante "Rheinspange 553" wird nur Schleichverkehr von der A4 ziehen und noch mehr Abgase hier hinterlassen und das Naturschutzgebiet im Langeler Bogen zerstören, aber niemanden zu Spontaneinkäufen in Wesseling animieren.
Und Flugreisen sind bekanntermaßen äußerst umweltschädlich, wir brauchen also keine direkte Verbindung nach Wahn. Es gibt viele schöne Orte, die man noch nicht kennt, die mit Zug und Fahrrad erreichbar sind. Und fürs Mittelmeerklima braucht man nicht mehr in den Süden zu fahren, das gibt es jetzt auch hier.
WIR können eine neue Rheinbrücke nur akzeptieren, wenn sie ausschließlich für Straßenbahnen und Fußgänger und Fahrradfahrer ist.

Öffentlicher Nahverkehr: WIR sind dafür, dass Bus und Bahn von Wesseling nach Köln, Bonn und Brühl künftig kostenlos benutzt werden dürfen. Sie sollen auch häufiger fahren, auch in den Abend- und Nachtstunden. Damit Alles für Alle auch ohne Auto erreichbar ist.

Besseres Klima: Bäume spenden Schatten und Sauerstoff, verbessern das Klima und geben Vögeln ein Zuhause. Wesseling braucht noch viele Bäume und Sträucher an den Straßen und in den Parks.
WIR finden Lebensqualität wichtiger als immer nur Wachstum aus Beton und Steinen. Es muss nicht alles zugebaut werden, erhalten und pflegen ist oft besser.
Neubauten sollten nur noch mit regenerativer Energie genehmigt werden, Solarstrom und Solarthermie müssten gefördert und auch an den städtischen Gebäuden umgesetzt werden.
Und Wildwiesen in Parks, an Böschungen etc. sollten der Stadt Pflicht sein. Versiegelte Vorgärten müssten größtenteils wiederbegrünt werden, Gründächer und Fassadenbegrünungen sollten gefördert und bei Neubauten Pflicht werden.

WIR sind, Photos + Graphiken: E.Hermans (anklicken für größer ...) Gesichter, Photos: D. Streich + M. Würminghausen, Graphik: E.Hermans (anklicken für größer ...) Sträucher, Photos, Montage + Graphik: E.Hermans (anklicken für größer ...)

WIR sind: WIR sind eine Vereinigung, die sich nur für Wesseling einsetzt.
WIR sind nicht Teil einer Bundespartei oder gar ein Anhängsel einer anderen Partei.
Aber ein paar gute Eigenschaften teilen WIR mit anderen Parteien.

Gesichter: Uns geht es nicht darum, uns selbst darzustellen, sondern die Politik für Wesseling zu machen, die Ihnen wichtig ist. Manche von Ihnen möchten mal unsere Gesichter sehen. Sie könnten natürlich zu den Rats- oder Ausschusssitzungen kommen. Aber hier schon mal vorab die Photos der beiden Spitzenkandidaten von WIR.

Sträucher: Die Wesselinger Stadtverwaltung mag keine Sträucher, Grünflächen müssen für sie pflegeleicht und überall gut einsehbar sein, wie die Neugestaltung des Rheinparks grauenhaft zeigt.
Vögel brauchen Plätze zum Nisten und Jugendliche brauchen auch mal Plätze, wo sie nicht permanent von Erwachsenen beobachtet werden.
WIR wollen beiden Gruppen wieder mehr Lebensqualität geben.
Auch sollten mehr Grünflächen und Grünverbindungen sowie aktive Freizeitflächen geplant und angelegt werden.
Die Umgestaltung des oberen Rheinparks konnten WIR leider nicht verhindern, 32 große Bäume (über 40%!) und sämtliche Sträucher wurden gefällt, als Ersatz gab es nur Rasen und Stauden. Die Behindertenrampe haben WIR ausdrücklich befürwortet, aber ansonsten wurde mit dieser Umgestaltung nur Geld rausgeschmissen.
Ein großer Verlust für unsere Vogelwelt.
Am 24.6.2012 haben WIR auf einer gut besuchten eigenen Info-Veranstaltung gezeigt, was alles wegfällt: rot gestrichelt die Bäume, grün gestrichelt die Büsche, schwarz gestrichelt die Wege (siehe Plan).

Plan Rheinpark 2012, Graphik: Loidl, Bearbeitung: E. Hermans (anklicken für größer ...)
Plan Rheinpark 2012


Sozialer Wohnungsbau, Graphik + Photo: E.Hermans (anklicken für größer ...) Fahrradstraßen, Graphik + Photos: E.Hermans (anklicken für größer ...)

Sozialer Wohnungsbau: Rund 1/3 der Wesselinger Bevölkerung hat grundsätzlich Anspruch auf eine Sozialwohnung, aber der Bestand geht immer weiter zurück.
Wesseling hat seit ein paar Jahren eine Stadtentwicklungsgesellschaft. Die kümmert sich bislang um Gewerbegebiete und Einfamilienhäuser.
WIR wollen, dass sie künftig auch sozialen Wohnungsbau betreibt und fördert.

Fahrradstraßen: WIR fordern als einzige Fraktion in Wesseling, dass die Stadt sehr viel mehr für Fahrradfahrer/innen macht und alle Straßen, die für Fahrradfahrer gefährlich sind, in Fahrradstraßen umbaut, auf denen Autos nachrangig sind.
Als Beispiel sei der Mühlenweg zwischen Kreisel L300 und Berzdorfer Str. genannt, wo die Fahrradfahrer keine offizielle Möglichkeit haben, nach links in die Berzdorfer Str. abzubiegen. Die Stadt verlangt ernsthaft, dass Fahrradfahrer dort absteigen und die Einmündung als Fußgänger passieren! Wurde so etwas schon mal von Autofahrern verlangt?!
WIR haben seit Jahren gefordert, dass das bereits 1998 geplante Fahrradwegweisungssystem endlich umgesetzt werden soll.
Stattdessen wurde ein Planungsbüro beauftragt, erneut die Wesselinger Fahrradwege und -verbindungen zu untersuchen und ein neues Radverkehrskonzept zu erarbeiten.
WIR waren die einzige Fraktion, die sich sämtliche angegebenen Stellen angesehen und etliche fehlende aufgelistet hat. Doch bei ihrer Überarbeitung des ersten Entwurfes sahen Planungsbüro und unsere Verwaltung keine Notwendigkeit, unsere Vorschläge auch nur zu überprüfen.
Bis bei der künftigen Umsetzung mal was Größeres rauskommt wird es also wohl noch recht lange dauern.
Pflege und Ertüchtigung der vorhandenen Radwege, auch an Landesstraßen, werden sich wohl auch hinziehen.
Für Diejenigen, die gerne viel lesen:
(Falls Ihr Browser die Stellungnahmen nur als schmalen langen Streifen anzeigt: den kann man anklicken, um auf eine lesbare Größe zu kommen.)

Stellungnahme WIR 19.2.2019     Stellungnahme WIR 13.3.2019     Vorlagen ASU 4.7.2019     Stellungnahme WIR 4.7.2019     Vorlagen ASU 9.6.2020     Stellungnahme WIR 5.6.2020

Fahrrad-Kröte, Graphik: E. Hermans (anklicken für größer ...)
Fahrrad-Kröte
Da die meisten Mitglieder der anderen Fraktionen den Straßenverkehr fast nur aus Autofahrersicht kennen und da der ADFC in Wesseling nur wenige Mitglieder hat und vom Brühler Ortsverband mitbetreut wird, dürfen wir getrost sagen:
WIR/ FWW sind die Einzigen, die sich in Wesseling für die Fahrradfahrer/innen stark machen!